Die “Berliner Tierärztliche Gesellschaft” besteht seit 1845 und ist somit die älteste wissenschaftliche Vereinigung von
TierärztInnen. Sie dient der Förderung wissenschaftlicher Bestrebungen auf dem Gesamtgebiet der Veterinärmedizin sowie deren Verflechtung mit anderen Wissenschaften innerhalb Berlins.

Die Arbeit der Gesellschaft vollzieht sich vornehmlich in monatlich stattfindenden Sitzungen, zu denen nicht nur Mitglieder geladen, sondern auch interessierte Studenten sowie Gäste willkommen sind. In den Sitzungen werden neue Ergebnisse der veterinärmedizinischen Forschung und ihrer Grenzgebiete referiert und diskutiert. Gleichzeitig ist die Berliner Tierärztliche Gesellschaft bestrebt, die wissenschaftlichen Beiträge in den
Fachzeitschriften sowie im Internet zu veröffentlichen.

Die Berliner Tierärztliche Gesellschaft besteht derzeit aus 169 Mitgliedern, zu denen Ehrenmitglieder, Professoren und
wissenschaftliche Mitarbeiter des Fachbereiches Veterinärmedizin der Freien Universität Berlin, praktizierende Tierärzte, Tierärzte im öffentlichen Dienst, Studenten der Veterinärmedizin sowie Mitglieder aus anderen Wissenschaftsbereichen zählen.

Der Vorstand freut sich über ihre Anfragen.
Bitte informieren Sie sich über unsere Aktivitäten!